Frage:
Laut Planungsvorgaben von Mehrsparten-Hauseinführungen darf man im Bereich der Hausanschlussstraße keine Kontrollschächte, Entwässerungsrohre oder andere Leitungen verlegen.
Dazu hätte ich einige Fragen:
– Für welchen genauen Bereich der Hausanschlussstraße gilt das? Bis zum jeweiligen Anschluss oder nur die 100 cm?
– Welcher Abstand von anderen Leitungen/Schächte muss zu den Mantelrohren der Mehrsparten-Hauseinführung eingehalten werden?

Antwort:
In DIN 18012 unter 5.5.3.1 wird gefordert, dass eine kreuzungsfreie Verlegung der Rohre und Kabel sichergestellt werden soll. In den einschlägigen Regelwerken (DVGW und VDE) werden Mindestabstände zu anderen Leitungen gefordert. Im Allgemeinen können diese Mindestabstände durch die Verlegung in Mantelrohren unterschritten werden. Der Abstand der Mantelrohre zueinander oder zu anderen Bauteilen kann Null sein.
In der Praxis hat sich es bewährt, wenn man die Planung mit dem zuständigem Versorgungsunternehmen im Vorfeld abgestimmt hat.

Besuchen Sie uns in Schwerin - FHRK e.V.
Adresse

FHRK e.V.
Lucie-Höflich-Str. 17
19055 Schwerin

Rufen Sie uns an  - FHRK e.V.
Sprechen Sie uns an

Tel.: 03 85 / 20 88 89 59
Fax: 03 85 / 20 88 89 58

Email - Schreiben Sie uns  - FHRK e.V.
Schreiben Sie uns

info@fhrk.de