Innenliegender Hausanschlussraum

Frage: Ich plane einen Neubau ohne Keller und würde gerne Informationen darüber erhalten, wie weit die Mehrsparteneinführung in das Haus gezogen werden darf. Ich möchte die Einführung ca. 3 m Meter ins Haus führen.

Antwort: Die Lage der Hausanschlüsse muss nach DIN 18012 entsprechend der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV), der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV), den AVBWasserV und den AVBFernwärmeV, sowie den allgemein anerkannten Regeln der Technik durch den Netzbetreiber/ das Versorgungsunternehmen bestimmt werden.. Einige erlauben längere Leerrohre, einige bestehen auf der Lage an der Hausaußenwand.

Da immer die Vorgaben der Netzbetreiber einzuhalten sind, setzen Sie sich bitte mit diesen in Verbindung!

Besuchen Sie uns in Schwerin - FHRK e.V.
Adresse

FHRK e.V.
Lucie-Höflich-Str. 17
19055 Schwerin

Rufen Sie uns an  - FHRK e.V.
Sprechen Sie uns an

Tel.: 03 85 / 20 88 89 59
Fax: 03 85 / 20 88 89 58

Email - Schreiben Sie uns  - FHRK e.V.
Schreiben Sie uns

info@fhrk.de