Bock 4: Richard Zinken:Radonsanierung durch mechanische Radonabsaugung

in vielen Bestandsgebäuden werden gesetzliche Referenzwert überschritten
Messpflicht bei Arbeitsstätten und öffentlichen Gebäuden
Antrieb für den Radoneintrag sind Druckdifferenzen zwischen Boden und Gebäude
Antriebskräfte sind Windlasten, Heizen und Lüften
mechanische Lüftungsanlagen verstärken die Druckdifferenz

Maßnahmen:

Undichtigkeiten erdberührter Bauteile abdichten
evtl. innerhalb  des Gebäudes Bereiche schützen
bei niedrigen Radonkonzentrationen genügt Lüften
bei größeren Radonkonzentrationen

  • Radonabsaugung in oder neben Gebäude
  • aktive Unterdruckerzeugung unter dem Gebäude

Problem ist z.Z die fehlende planerische und ausführungstechnische Kompetenz
Ausführungsbeispiele
Größenordnung der Kosten

Besuchen Sie uns in Schwerin - FHRK e.V.
Adresse

FHRK e.V.
Lucie-Höflich-Str. 17
19055 Schwerin

Rufen Sie uns an  - FHRK e.V.
Sprechen Sie uns an

Tel.: 03 85 / 20 88 89 59
Fax: 03 85 / 20 88 89 58

Email - Schreiben Sie uns  - FHRK e.V.
Schreiben Sie uns

info@fhrk.de