FHRK Qualitätssiegel

WHO WE ARE

FHRK e.V.

Der am 29.06.2010 gegründete FHRK e.V., Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel, hat sich das Ziel gesetzt, das Interesse an der fachgerechten Abdichtung von Hauseinführungen für Ver- und Entsorgungsleitungen generell zu wecken und zu steigern und gemeinsam mit Herstellern, den Versorgungsunternehmen und anderen Anwendern für den Bereich Hauseinführung Richtlinien und Prüfgrundlagen für technisch abgesicherte und effiziente Lösungen zu definieren.

Bis zur Gründung des Fachverbandes gab es für das sensible Thema der Gebäudedurchdringungen von Rohren und Kabeln sowie Leitungen aller Art keine definierten Vorgaben oder Normen für die Anwendung oder Beschaffenheit im Markt. Einzelne Hersteller haben versucht, durch besondere und individuelle Prüfungen den Sicherheitsaspekt in den Fokus zu rücken. Jedoch war durch ein unübersichtliches Anbieterfeld für den Verarbeiter sowie den Verbraucher nicht sichergestellt, dass die eingesetzten Produkte auch die funktional richtige und sinnvolle Lösung sind.

Das haben wir zu bieten

Aufgaben und Ziele des FHRK

Information und Aufklärung gegenüber

  1. Verbrauchern (Bauherren)
  2. planenden Stellen
  3. Schulen und Ausbildungsstätten
  4. bauausführenden Stellen
  5. öffentlichen Institutionen
  6. politischen Institutionen

Förderung des fachgerechten, wirtschaftlichen und sicheren Einsatzes von Hauseinführungen

Interne Arbeitskreise des Verbandes erarbeiten wettbewerbsübergreifende Branchenlösungen, wie definierte Qualitätsstandards, Prüfgrundlagen für Hauseinführungssysteme und Richtlinien. In die Arbeitskreise bringen alle Mitglieder ihre Erfahrungen ein. Ziel ist, die gemeinsam gefundenen Lösungen so zu publizieren, dass sie

  1. von der Fachwelt (Planer, Fachbetriebe und Gutachter) als anerkannte Regeln der Technik angenommen werden.
  2. rechtlichen Auseinandersetzungen als Basis dienen.
  3. Fachbetriebe zur Grundlage ihrer Ausführung benutzen.
  4. den fachgerechten, wirtschaftlichen und sicheren Einsatzes von Hauseinführungen fördern.
  5. Richtlinien und technische Standards definieren.

Mit den FHRK-Prüfgrundlagen für Ringraumdichtungen, Futterrohre und Kabeldurchführungen lässt sich die Dichtigkeit unter Einbaubedingungen prüfen. Die Prüfgrundlagen beschreiben damit auch die Randbedingungen, unter denen Hauseinführungen einzubauen sind. Nach bestandener Prüfung und Nachweis zur Qualitätssicherung können unsere Mitglieder die Produkte mit dem FHRK-Qualitätssiegel auszeichnen lassen.

Wer kann Mitglied werden?

Der FHRK e.V. ist in Übereinstimmung mit Ihren Statuten nach allen Seiten für Unternehmen, Institutionen und Gruppierungen offen, die sich mit den Zielsetzungen vom Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel identifizieren:

  • Industrie
  • Handel
  • Fachplaner
  • Energieversorgungsunternehmen

Derzeit besteht der Fachverband aus 18 ordentlichen Mitgliedern, 6 korrespondierenden Mitgliedern und 125 fördernden Mitgliedern. Die ordentlichen Mitglieder im FHRK sind namhafte Hersteller und vertreten heute den größten Marktanteil für den Produktbereich BAU. Versorgungsunternehmen unterstützen den FHRK mehrheitlich als fördernde Mitglieder.